Cut the Rope Webapp

Beschreibung

Cut the Rope ist auf den Apple-iOS-Geräten und Android ein Renner, jetzt gibt es das Kultgame auch als Browserspiel für den Computer.

Besitzer eines iPhones, iPads oder Android-Gerätes kennen bestimmt Cut the Rope. Das Spielprinzip ist zwar ziemlich simpel, je höher man in den Leveln aber kommt, desto kniffliger wird die Sache. Unten (in den späteren Leveln auch oben) sitzt ein froschartiges Viech, das aus einem riesigen Maul und zwei großen Augen besteht und dessen wissenschaftlich korrekte Bezeichnung Om Nom ist. Dieses Monster gilt es mit Bonbons zu füttern, die glücklicherweise überall in der Gegend rumhängen.

Das Bonbon hängt an einem oder mehreren Seilen, die der Gamer mit einem Mauszeigerwisch zerschneiden muss. Das funktioniert auf den Smartphone-Touchscreens mit einem Finger natürlich etwas eleganter, aber auch auf dem PC-Monitor kann Cut the rope schnell Charme entwickeln. Das simple, aber dennoch anspruchsvolle Gameplay hat dabei einen hohen Suchtfaktor.

Neben dem Bonbon selbst sollten auch möglichst viele der Sterne aus der Luft aufgefangen werden. Erstens frisst das niedliche grüne Monster die auch sehr gern und zweitens gibt es Bonuspunkte für jeden Stern, der mitverfüttert wurde. In den ersten Leveln ist es dabei noch relativ einfach, die richtigen Seile in der korrekten Reihenfolge zu zerschneiden, damit das Om Nom alle Bonbons und Sterne fressen kann. Später wird es dann recht kompliziert und man muss Luftballons und Föne zu Hilfe nehmen, um das Bonbon den richtigen Weg ins Monstermaul zu leiten. Dabei kommen dann auch immer häufiger Hindernisse und Feinde ins Spiel, die geschickt umschifft werden müssen.

Fazit: Cut the Rope ist ein geniales kleines Browsergame für schnell mal zwischendurch, das wegen seines hohen Suchtfaktors aber auch gerne mal etwas länger dauern darf und spielt definitiv in der Angry Birds-, Plants vs. Zombies-Liga mit.

von

Weitere Themen: ZeptoLab